Bilder von überfluteten Gebieten prägen immer wieder die Schlagzeilen unserer Zeitungen. Auch die Bodenseeregion blieb von solchen Extremereignissen in letzter Zeit nicht verschont.
Die zunehmende Versiegelung der Oberflächen verändert das Abflussverhalten unserer Gewässer- und Kanalisationssysteme wesentlich.
Der Generelle Entwässerungsplan (GEP), welcher für alle Gemeinden in den letzten Jahren erstellt wurde, verfolgt den Wasserkreislauf vom Regenereignis bis zum Gewässer und untersucht dabei auch den hydraulischen und baulichen Zustand der Entwässerungsanlagen und Gewässer.
Schwachpunkte werden aufgezeigt und Massnahmen formuliert.
Die Gemeinden müssen nun die GEP-Massnahmen umsetzen und stehen da vor sehr vielfältigen Problemen, welche die Siedungsentwässerung stellt. So zum Beispiel:

  • Entwässerung von neuen Erschliessungen mit Kanalisationsleitungen
  • Neubau von Sonderbauwerken wie Regenbecken, Pumpwerke, etc.
  • Sanierungskonzepte von Kanälen und Sonderbauwerken
  • Renaturierung oder Korrekturen von Bächen und Flüssen
  • Seeufergestaltungen
  • GEP Generelle Entwässerungsplanungen
Siedlungsentwässerung / Wasserbau
 
 
 
 

Planimpuls AG Bauingenieure   CH-8280 Kreuzlingen   info@planimpuls.ch

Planimpuls AG Bauingenieure  CH-8260 Stein am Rhein   info-stein@planimpuls.ch